Bürgeraktiengesellschaft

Die Regionalwert Niederösterreich – Wien AG ist eine Bürgeraktiengesellschaft mit dem Ziel, einen nachhaltigen Wertschöpfungsraum – ausgehend von Krems – in Niederösterreich und Wien zu etablieren und als treibende Kraft für die regionale und biologische Lebensmittelversorgung in der Region zu positionieren. Dabei werden alle Akteur*innen der Lebensmittelproduktion, -verarbeitung, Gastronomie, Handel, sowie Konsument*innen vernetzt, um einen Wertschöpfungsraum auf Augenhöhe aller Beteiligten zu erschaffen.

Die Satzung folgt in Kürze und steht hier zum Download bereit.

Die Strukturen sind gleich wie bei einer typischen Aktiengesellschaft, bestehend aus Hauptversammlung, Aufsichtsrat und Vorstand.

Der Vorstand trifft tägliche Entscheidungen und hat die Geschäftsführung inne. Der Vorstand wird vom Aufsichtsrat für fünf Jahre bestellt.

Der Aufsichtsrat ist die ehrenamtliche Vertretung der Aktionär*innen und besteht aus sechs Aufsichtsratsmitgliedern. Der Aufsichtsrat wird für fünf Jahre von der Hauptversammlung gewählt. Seine Aufgaben sind die Kontrolle des Vorstandes und entscheidet über die Investitionsentscheidungen, die der Vorstand vorlegt.

Die Hauptversammlung der Aktionär*innen ist das oberste Gremium der Aktiengesellschaft. Sie entlastet Aufsichtsrat und Vorstand, entscheidet über Satzungsänderungen und beschließt Kapitalerhöhungen. Ebenso entscheidet die Hauptversammlung, wie Gewinne der Regionalwert Niederösterreich – Wien AG verwendet werden sollen – entweder wird der Gewinn als Dividende ausgezahlt oder der Gewinn wird wieder in den Wertschöpfungsverbund reinvestiert. Die Hauptversammlung findet jährlich statt.

Gibt es eine Rendite?

Investitionen in die biologische Landwirtschaft zahlen sich langfristig aus – schnelle Gewinne sind in der Regel nicht zu erzielen, höchstens auf Kosten von sozialen und ökologischen Werten. Die finanzielle Rendite wird gegenüber der sozialen und ökologischen Rendite des Wirtschaftens als gleichwertig betrachtet. Alle Betriebe, an denen sich die Regionalwert Niederösterreich – Wien AG beteiligt, berichten den Aktionär*innen anhand von Kriterien, wie sie diese Werte erhalten und steigern wollen. Durch Investitionen werden so neben Vermögenswerte wie Gebäude und Flächen, auch Fachwissen, Bodenverbesserungen, Steigerung des Tierwohles, Arbeitsplätze und soziale Strukturen über den Betrieb hinaus geschaffen. Über die Gewinne der AG entscheidet die jährliche Hauptversammlung.

Teile diese Seite