3 Antworten zur Regionalwert AG und warum sie Sinn macht.

1. Welche Idee steckt hinter der Regionalwert AG?

Die Regionalwert Niederösterreich-Wien AG ist eine – nicht börsennotierte! – Bürgeraktiengesellschaft, die der regionalen Bio-Lebensmittelproduktion mit dem klassischen Instrument einer AG den Weg in die Zukunft ermöglicht. Mithilfe von Bürgeraktien investieren wir in ein Netzwerk von kleinstrukturierten Betrieben entlang der Wertschöpfungskette: Bio-Landwirte, Verarbeiter, Biogroßhandel, Bioläden oder -Gastronomie. Warum? Weil diese Betriebe eine unglaubliche Vielfalt an hochwertigen und gesunden Lebensmitteln produzieren – vor unserer Haustür. Aus Leidenschaft, der Liebe zum Handwerk und zur Natur. Doch unser System ist auf Größe, Masse und Preiskampf ausgerichtet. Da können sie oft nicht mithalten. Und wenn wir nicht aufpassen, werden sie verdrängt von industrieller Landwirtschaft und geschmacklosen Einheitsbrei, der quer durch Europa gekarrt wird. Und wir werden noch abhängiger von globalen Lieferketten und psychotischen Rohstoffspekulationen. Mit der Regionalwert AG sorgen wir dafür, dass qualitative Bio-Lebensmittel auch in Zukunft in der Region produziert und Konsumenten in Stadt und Land sicher und auf kurzen Wegen versorgt werden können. Wir müssen nur die Verantwortung dafür selbst übernehmen.

 

2. Wer steckt hinter der Regionalwert-AG?

Die Regionalwert Niederösterreich – Wien AG wurde im April 2021 als erste ihrer Art von Vorstand Alfred Schwendinger gemeinsam mit 50 namhaften Grünnder:innen und Gründerunternehmen wie Reinsaat, GEA oder der Berg-Stadt-Initiative Bersta ins Leben gerufen – nach deutschem Vorbild von Christian Hiss. In Deutschland gibt es die Regionalwert AGs seit 15 Jahren, sie sind dort bereits fast flächendeckend vertreten. Schwendinger selbst war fast 40 Jahre Biobauer in Direktvermarktung und hat 2006 den EVI Bioladen in Krems übernommen – damit regionale Bio-Produkte zu fairen Preisen zum Verbraucher kommen. Er weiß aus eigener Erfahrung, was es bedeutet, einen kleinen landwirtschaftlichen Biobetrieb aufzubauen und am Leben zu halten. Das Herzstück der Regionalwert AG sind unsere derzeit 27 Partnerbetriebe. Miteinander in einem Wertschöpfungs- und Vermarktungsverbund entlang der Lebensmittelkette vernetzt, arbeiten sie gemeinsam an einer lebenswerten Region. Ziel sind 200 Partnerbetriebe aus Niederösterreich und Wien.

 

3. Wie kann ich Aktionär:in werden, was passiert mit meinem Geld und was habe ich davon?

Aktien können im Rahmen einer zeitlich begrenzten Aktienemission erworben werden. Die erste Emission war von 1. Juni bis 30. November 2021. Die zweite Emission hat am 15. November 2022 begonnen und dauert bis 31. Jänner 2023. Mit 600 Euro je Aktie kann jede/r Bürger:in einen Beitrag für die eigene Ernährungssicherung und die Zukunft der Region leisten. Denn das Geld wird direkt in zukunftsweisende, innovative und gemeinwohlorientierte Betriebe entlang der Lebensmittelwertschöpfungskette investiert: Mit dem Geld aus der letzten Emission (179.500 Euro) wird ein artgerechter Ziegenstall errichtet, eine Dinkel- und Getreide-Entspelzungsmaschine gekauft und ein regionales Milch-Genossenschafts-Startup mit Eigenkapital unterstützt. KonsumentInnen können auch direkt bei den Regionalwert-Betrieben einkaufen – je mehr, desto besser geht es den Betrieben. Die Rendite für die AktionärInnen ist damit in jedem Fall höher als auf jedem Sparbuch – nämlich zukunftsfähige Bauern, eine gesunde Umwelt, biologische Lebensmittel auf dem Teller und eine lebenswerte Region. Bei uns trägt das Geld in der Tat Früchte. Wohlschmeckende.

Alle Infos zur aktuellen Aktienemission findest Du HIER.

Hier kannst Du Deine zeichnen.

Melde Dich auch zu unserem Newsletter an, dann wirst Du über alle unsere Aktivitäten sofort informiert.

Teile diese Seite